Barre's Brauwelt - Erleben Sie traditionelle Braukunst

  • Kontakt
  • Karte
  • Suche
  • Schrift vegrößern
  • Normale Schriftgre
  • Schrift verleinern

Über Barre's Brauwelt

per E-Mail weiterleiten Drucken

Im Jahre 1842 gründete Ernst Johann Barre in Lübbecke am Fuße des Wiehengebirges eine Brauerei.

Als eine der ersten Gebäude ließ er aus Kalksandstein und Brandziegeln den Gär- und Lagerkeller errichten! Dieses markante Gebäude, seit langem unter Denkmalschutz stehend, wurde bis ca. 1985 auch für diesen Zweck genutzt. Durch die fortschreitende Technik war es jedoch Anfang der 80er Jahre unumgänglich, einen neuen Gär- und Lagerkeller zu bauen. 
 
Damit war das alte Lagerkellergebäude nicht mehr in den Brauereibetrieb eingebunden und die alten Aluminium-Tanks wurden ausgebaut und recycelt. Lange wurde überlegt, wie dieses Gebäude zukünftig sinnvoll genutzt werden könnte. 

Da im Laufe der Zeit seit 1842 durch die technische Entwicklung bedingt immer wieder neue moderne Maschinen angeschafft werden mussten, die ausrangierten Gerätschaften jedoch sorgfältig aufbewahrt wurden, lag der Gedanke nahe, dies in einem Museum zu sammeln und nach erfolgter Restaurierung der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
 
Die Gewölbe des alten Lagerkellers waren für die Einrichtung eines Museums geradezu ideal. Nach diesem Entschluss begannen die ersten Arbeiten: 
 
Dreizehn Gewölbe, jedes 5,50 m breit und 12 m lang und mit einer Scheitelhöhe von ca. 6 m, galt es zunächst vom Kalkputz zu befreien und die alten Ziegelwände wieder freizulegen. Diese langwierige und mühsame Aufgabe übernahmen die Mitglieder des „Barre Seniorenclubs“.